StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Das etwas andere Hunderollenspiel. Wolltest du schon immer einmal in die Haut eines Hundes schlüpfen? Spüren wie es ist im Rudel zu leben? Dann bist du hier richtig. Doch wir sind kein einfaches Streuner-RPG, nein. Unsere Hunde leben als Schlittenhunde. Zusammen bestreiten sie Rennen, trainieren, gehen auf gefährliche Expeditionen und erleben eine Menge Abenteuer. Tritt ein in unsere Welt und folge den Spuren einer Legende....



Gründung
05.11.10

Neu-Eröffnung
24.07.11

RPG-Start
06.09.11


Rüden
04

Hündinnen
08

AUFNAHMESTOPP!
*inaktiv*

Handlungsort
Alaska ~ Camp

Jahreszeit
Ende Oktober ~ Herbst

Tageszeit
Nachmittag

Wetter
+ 5°C ~ wenige Wolken



Teilen | 
 

 Makoon ~ Das Leben ist zu kurz um vielleicht zu sagen

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Makoon ~ Das Leben ist zu kurz um vielleicht zu sagen   So 11 Sep - 6:35






~ Name ~
"Hast du denn noch nie von mir gehört? Mein Name ist:"
Makoon


~ Bedeutung ~
"Er spiegelt mein inneres Ich wieder."
Wolf


~ Alter ~
"Ich bin noch jung und stark, habe aber trotzdem einiges an Erfahrung."
Etwa 3 ½ Jahre


~ Geschlecht ~
"Was ist das für eine Frage? Sehe ich etwa aus wie eine Hündin?"
Rüde


~ Läufigkeit ~
"Willst du mich verärgern?"
//


~ Kastration ~
"Bist du verrückt?! Ich würde niemals einen Menschen so nahe an mich heranlassen!"
Nein


~ Rasse ~
"Meine Vorfahren gaben sich nie mit Hunden anderer Rassen ab. Ich bin ein reinrassiger
Grönlandhund



~ Körper & Fell ~
"Schön und kräftig. Ich komme von besten Eltern, da war doch wohl nicht viel anderes zu erwarten, oder?"
Makoon ist ein muskulöser Rüde mit einem stattlichen Körper. Das führt dazu, dass er zwar sehr stark, dafür nicht besonders schnell oder ausdauernd ist. Er hat relativ große Pfoten, dafür kleine, dreieckige Ohren die stehts aufrecht getragen werden. Seine Rute ist hoch angesetzt, dick und buschig. Sie wird bogenförmig gekrümmt oder leicht eingerollt über dem Rücken getragen. Seine Beine sind besonders kräftig.
Der Rüde hat zudem mittellanges, dichtes Fell. Es schützt ihn gut vor Kälte und liegt eng an. Sein Unterfell ist schneeweiß und zieht sich auch über seine Brust, seinen Hals und den unteren Teil seiner Schnauze. Die Unterseite seines Schwanzes ist ebenfalls weiß. Der Rest Makoon´s Körpers wird von Fell in einem Cremeton und einem schokoladenbraun bedeckt. Dabei ist sein gesamter Rücken, große Teile seiner Flanke zu beiden Seiten und sein Hinterkopf von dem Braunton bedeckt. Die Oberseite seines Schwanzes, Teile seines Gesichts und die Innenohren des Rüden sind cremefarben.
Er hat hübsche, bernsteinfarbene Augen.


~ Größe & Gewicht~
"Groß, aber schwer. Doch wie soll ich ohne Körpergewicht einen Schlitten ziehen?"
Etwa 65 cm und 45 kg


~ Merkmale ~
"Ich bin hübsch, doch ich hebe mich nicht sonderlich von der Masse ab..."
An Makoon ist eigentlich nichts besonderes, außer vielleicht dass er sehr muskulös ist.
Er trägt nur ein Halsband wenn es unbedingt sein muss.



~ Charakter ~
"Ich bin ich. Was soll ich da groß erzählen?"
Makoon ist sehr Eitel, doch trotzdem freundlich. Er ist offen und sehr charmant. Den Winter mag er mehr als den Sommer, auch wegen seines relativ langen Fells. Makoon rauft sehr gerne mit seinen Teammitgliedern, was warscheinlich auch daran liegt, dass er so gerne gewinnt. Dies schafft er dank seines muskulösen auch relativ häufig, was ihn jedoch auch ein wenig Arrogant und zu einem schlechten Verlierer macht.
Eine seiner mekwürdigsten Charaktereigenschaften ist die Tatsache, dass es ihm schon fast Spaß macht, einen Schlitten zu ziehen. Das wäre nicht weiter verwunderlich, wäre er kein Grönlandhund und damit ein Menschenverachter. Diese Hassliebe gegenüber den Zweibeinern hat seinen Ursprung warscheinlich auch darin, dass er seit seiner Geburt bei den Menschen lebt. Außerdem waren schon seine Eltern Schlittenhunde und da seine Geschwister einfache Haushunde geworden sind fühlt sich Makoon "verpflichtet", in die Pfotenabdrücke Amak´s und Joy´s zu treten.


~ Vorlieben ~
Scheinkämpfe
Hündinnen
Winter
Gewinnen


~ Abneigungen ~
Unfreundliche Menschen
Halsbänder
Verlieren
"Dauer-fröhliche" Hunde


~ Stärken ~
Stark
Erfahren
Charmant
Offen


~ Schwächen ~
Eitel
Etwas Arrogant
Machmal dickköpfig
Schlechter Verlierer



~ Eltern ~
Amak [Vater; tot]
Joy [Mutter; warscheinlich lebend, Vancouver]


~ Geschwister ~
Kesuk [♂; Verbleiben unbekannt]
Ikiaq [♀; Verbleiben unbekannt]
Yakone [♀; Verbleiben unbekannt]


~ Nachwuchs ~
"Nein, ich hatte noch nicht die Gelegenheit, meine Gene zu verbreiten."
//


~ Vergangenheit ~
"Wieso willst du meine Geschichte erfahren? Sind Taten in der Gegenwart nicht wichtiger als die der Vergangenheit? Nun gut, ich will sie dir erzählen..."
Seit Makoon denken kann ist er ein Schlittenhund, jedoch kam er zuerst in ein Team ganz im Norden Alaskas. Schon seine Eltern waren seinerzeit im Team, was, vorallem für ihre Rasse, höchst ungewöhnlich ist. Doch da der Rüde sich nun relativ gut an die Zweibeiner gewöhnt hat, fällt es ihm leichter, den Schlitten zu ziehen und Kommandos zu gehorchen.
Makoon´s Geschwister Kesuk, Ikiaq und Yakone wurden jedoch an andere Menschen abgegeben und so weiß der Rüde nicht, was aus ihnen geworden ist. Er selbst trat die Ausbildung zum Wheeler an, noch während seine Eltern im Team waren. Eines Tages brach sich Joy, seine Mutter jedoch ein Bein. Da sie so auf keinen Fall weiter hätte einen Schlitten ziehen können, wurde sie an eine Familie in Vancouver abgegeben.
Einige Wochen danach trat plötzlich eine merkwürdige Stimmung im Camp ein. Es wurde deutlich weniger trainiert, die Menschen hielten generell Abstand und es wurden auf einmal mehr Hunde krank als sonst. Das Team erfuhr, dass sich einige Hunde eine gefährliche Seuche eingefangen hatten, die sich zudem leicht auf Menschen übertrug. Da die Ansteckungsgefahr für die gesunden Hunde sehr groß war, wurden sie absorbiert von den Kranken untergebracht. Doch alle Vorsichtsmaßnahmen der Menschen halfen nichts, es steckten sich noch mehr Hunde an. Unter ihnen auch Amak, Makoon´s Vater.
Fast alle der kranken Hunde starben und die, die noch halbwegs lebendig waren, mussten eingeschläfert werden um sie von ihren Qualen zu erlösen. Auch Amak war unter den Todesopfern und nach diesem Ereignis zählte das Team nur noch wenige Hunde. So musste die Mission abgebrochen werden und die Hunde wurden an andere Teams weitergegeben. Makoon kam in das Team im "Süden" und musste sich erst an die neue Umgebung und die neuen Teammitglieder gewöhnen. Doch der Wheeler fügte sich und lebt jetzt seit mehr als 1 ½ Jahren dort.



~ Bildquelle ~
de.wikipedia.org [Eintrag Grönlandhunde]

~ Abwesenheit ~
Bei kurzzeitiger Abwesenheit rausspielen oder mitziehen lassen.
Bei Ausstieg töten oder "verschwinden" lassen.



© Ice - Dogs




Zuletzt von Makoon am So 18 Sep - 2:35 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Chinook

avatar

Anzahl der Beiträge : 745
Alter : 27

BeitragThema: Re: Makoon ~ Das Leben ist zu kurz um vielleicht zu sagen   Mo 12 Sep - 4:30

Soweit sieht es sehr gut aus.
Du hast in deinem Proil etwas 2 Jahre angegeben udn hier 3 1/2 jahre was stimmt nun?
Ach und die Vergangenheit hat erstaunliche Ähnlichkeit mit der Storyline. Es wäre schon irgendwie sletsam wenn in kürzester Zeit bei 2 Teams das selbe Schicksal auftritt.

Ansonsten ist der Steckbrief wirklich gut.
Sehr interessanter Charakter.
Bitte änder diese Sachen noch um.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://welli-world.jimdo.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Makoon ~ Das Leben ist zu kurz um vielleicht zu sagen   Mo 12 Sep - 5:10

Erstmal: Danke, ich habe echt lange da dran gesessen.
Das mit dem Alter habe ich verändert, 3 ½ Jahre sind richtig.
Mir fällt das erst jetzt auf, aber du hast recht: Makoon´s Geschichte gleicht der Storyline sehr. Das war vollkommen unbeabsichtigt, ich hoffe es ist jetzt besser.

PS: Kannst du bei den Namensvorschlägen bitte Makoon "wegstreichen"? Ich möchte nicht, dass es Missverständnisse gibt.
Nach oben Nach unten
Chinook

avatar

Anzahl der Beiträge : 745
Alter : 27

BeitragThema: Re: Makoon ~ Das Leben ist zu kurz um vielleicht zu sagen   Mo 12 Sep - 5:23

So ist es super. Danke.
Und ja, das hätte ich dann noch gemacht.

WOB
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://welli-world.jimdo.com
Chinook

avatar

Anzahl der Beiträge : 745
Alter : 27

BeitragThema: Re: Makoon ~ Das Leben ist zu kurz um vielleicht zu sagen   Do 1 März - 1:00

~ Charakter gelöscht ~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://welli-world.jimdo.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Makoon ~ Das Leben ist zu kurz um vielleicht zu sagen   

Nach oben Nach unten
 
Makoon ~ Das Leben ist zu kurz um vielleicht zu sagen
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Der Zeitpunkt in deinem Leben
» kann ich ohne sie leben?
» ... ich mein altes Leben vermisse
» ~Das leben geht auch ohne dich weiter~
» Eigenes Leben wieder, aber trotzdem immer wieder Rückschläge

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ice - Dogs ::  :: Gegangene-
Gehe zu: